Saunabausatz

Für den Aufbau einer Sauna sollte der Raum mit seinen Grundvoraussetzungen gut gewählt sein. Für den Betrieb der Sauna sind oft Anschlüsse zur Wasserver- und Entsorgung sowie natürlich ein den Herstellerangaben entsprechender Stromanschluss notwendig. Für die richtigen Luftverhältnisse sorgen bei Bedarf Schläuche mit Außenanschluss.

Das Fundament
In den Katalogen der Anbieter für Saunaanlagen gibt es vor dem Hintergrund von Größe, Form und Leistung eine große Modellvielfalt. Ungeachtet dessen sind Ablauf und Vorgehensweise bei Aufbau und Montage der Modelle nahezu identisch. Als erstes müssen Sie den Grundrahmen auf den Saunenboden legen und an den Eckpunkten fixieren. Hierbei muss sehr genau gearbeitet werden, denn hier wird die genaue Form (eckig, rund, weitere Sonderform) festgelegt. Dieser Grundrahmen muss präzise mit der Wasserwaage ausgerichtet sein.

Der Rohbau
Im nächsten Schritt werden nun über Eck zwei Elemente an einen Pfosten festgeschraubt und auf den Grundrahmen aufgesetzt. Damit sind die Ecken bereits stabil. Bei runden Grundflächen sind helfende Hände unumgänglich. Jetzt können Sie Element für Element anschrauben. Halt finden die Elemente an den mitgelieferten Eckpfosten, an die die Elemente geschraubt werden. Wenn alle Elemente verbaut sind und alle Pfosten stehen, dann haben Sie den Rohbau der Sauna fertig.

Tür und Dach
Das Türelement ist im Bausatz normalerweise vorgefertigt beinhaltet. Der Türanschlag ist wahlweise rechts oder links möglich. Nachdem alle Elemente verbaut und alle Schrauben festgezogen sind, steht Ihre Sauna stabil auf dem Boden. Für das Dach werden als Erstes die Deckenrahmenteile aufgesetzt und festgeschraubt. In Abhängigkeit von Saunatyp- und Ausführung werden die Innenleisten montiert, auf die dann die Decke Sitz und Halt findet.

Die Innenarbeiten
Die Verkabelung erfolgt durch die innenliegenden und verdeckten Kabelschächte. Als Letztes werden die Leisten der Saunaliegen abgemessen und montiert. Das erfordert besondere Aufmerksamkeit, denn hier ist Genauigkeit gefragt. Dann werden die Liegenbretter aufgelegt und fixiert. Nach Aufstellung des ausgewählten Saunaofens und Fixierung am Boden kann es endlich losgehen. Fehlt nur noch der richtige Aufguss. Danach können Sie Ihre Sauna in vollen Zügen genießen. Saunieren ist gesund und stärkt das Immunsystem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*